djumla - webentwicklung, webdesign und joomla in Köln

Logo der Firma djumla inklusive dem Slogan Webentwicklung. Beides in Kleinbuchstaben gesetzt.
Logo der Firma djumla inklusive dem Slogan Webentwicklung. Beides in Kleinbuchstaben gesetzt.

Wir lieben das Web.
Hochwertiger Code, ansprechendes Design und neueste Webtechniken sind unsere Leidenschaft

Als "Werkstatt" für die digitale Lösungen ist unsere "Werkbank" prall gefüllt mit Werkzeugen, die wir für unsere tägliche Arbeit benötigen. Die Vielfalt an Tools, die hier für uns in Frage kommen ist dabei schlicht überwältigend! Alleine im Bereich der Ticket-Systeme gibt es dutzende Tools, die teils Open- und teils Closed-Source sind, teils selbst gehostet werden können oder auf Servern des jeweiligen Anbieters liegen.
Für uns war bei der Auswahl der Werkzeuge stets wichtig, dass wir uns, wo vorhanden, auf selbst-gehostete OpenSource Lösungen zurück greifen, da wir selbst die Kontrolle über unsere eigenen Daten und die Daten unserer Kunden haben möchten. Daher möchte ich im Folgenden einen kleinen Auszug aus unserem Toolstack zeigen:

Seit diesem Jahr kann das Joomla! Administrator Examen im Rahmen des Joomla! Certification Program abgelegt werden. Die entsprechende Prüfung beschäftigt sich mit Themen rund um den Aufbau und die Verwaltung von Joomla-Installationen.

Wer sind eigentlich die Menschen, die sich Tag für Tag hinter ihren Monitoren verstecken und tolle Dinge zusammen bauen? Da die Adventszeit ja bekanntlich auch für ihre herzliche Seite bekannt ist, möchten wir die Chance nutzen und uns auch kurz vorstellen. Weiter geht's mit Lukas Jardin - der zweite Grafikdesigner an Board.

Keine Form ohne Farbe

Farben begegnen uns überall. Jede Farbe wirkt auf ihre ganz eigene Art und Weise auf uns. Wir nehmen sie in dieser Komplexität nicht wirklich wahr. Interpretation und Wirkung verarbeiten wir meistens unbewusst.

Was Farben tun*

Sie kommen uns entgegen oder wirken distanziert. Sie lassen eine Form schwerer wirken oder beinahe abheben. Sie wirken warm oder lassen uns frösteln. Sie erscheinen uns mal weich mal hart. Sie wirken teuer oder preisen sich billig an. Farben „können lächeln“ oder deprimieren uns.

Der Legacy-Code – der natürliche Feind des Entwicklers

Jeder Entwickler kennt und hasst ihn: Code den mal ein andere Entwickler (oder noch schlimmer: das frühere Selbst) programmiert hat und der nun in den tiefen der Applikation schlummert, weder test- noch wartbar ist und bei dem jede Änderung zu Schweißausbrüchen beim anschließenden Deploy führt.